Das ist ein Schneckenkornfoto von Fotolia: Schneckenkorn © petrabarz

Schneckenkorn, der blaue Tod

Vor meinem Datenbank-Zusammenbruch schrieb ich am 20. Juni 2012 diesen Artikel. Jetzt ist er endlich wieder online! 🙂

Okay, ich gebe zu, die Überschrift ist ziemlich aufmerksamkeitsheischend. Ich bin bei einem anfangs völlig unbedarften Suchen gegen meine Nacktschneckenplage auf ein Fülle von Firmen gestoßen, die Schneckenkorn einfach so ohne oder mit wenig Gefahrenhinweisen anbieten und verkaufen.

Das ist ein Schneckenkornfoto von Fotolia: Schneckenkorn © petrabarz
Das ist ein Schneckenkornfoto von Fotolia: Schneckenkorn © petrabarz

Fünf Firmen schrieb ich an:

COMPO für COMPO Schneckenkorn

  • Anfrage ging raus am 13.6.2012
  • Antwort kam am 13. Juni 2012 17:20 Uhr

Neudorff für Ferramol Schneckenkorn

  • Anfrage ging raus am 13.6.2012
  • Stand: 20. Juni = Keine Antwort

Pflanzotheke / Dr. Stähler für Clartex blau

  • Anfrage ging raus am 13.6.2012
  • Stand: 20. Juni = Keine Antwort

Bayer Garten für Schneckenkorn Biomol

  • Anfrage ging raus am 13.6.2012
  • Antwort, dass die Mail bearbeitet wird, kam am 14. Juni 2012 08:57
  • Antwort kam am 20. Juni 2012 10:17

Dr. Stähler für Pro Limax

  • Anfrage ging raus am 13.6.2012
  • Stand: 20. Juni = Keine Antwort

Informationen auf Webseiten

Auf den Webseiten von COMPO und Neudorff habe ich keine Informationen über die Giftigkeit in Bezug auf Hunde und Katzen gefunden.

Auf den Webseiten von Pflanzotheke und Dr. Stähler fand ich zwar Informationen, dass das Mittel giftig für Hunde und Katzen ist, jedoch keine Zeitangaben, wie lange ich das Gebiet nach der Ausbringung für meine Tiere sichern muss.

Auf der Website von Bayer Garten fand ich den netten Satz: “Schont Igel und Haustiere sowie Vögel”. Nun, dass es ungiftig ist, sagt dieser Satz nicht aus, und darum schrieb ich auch der Firma eine E-Mail.

Ich war mir sicher, irgendwann mal mit einem Ohr gehört zu haben, dass Schneckenkorn für Hunde und Katzen tödlich ist. Darum wunderte ich mich, dass ich auf den oben genannten Webseiten keine Informationen darüber gefunden habe.

Gefunden habe ich aber …

auf dem “Tierarztblog (externer Link)“:

… Handelsübliches Schneckenkorn enthält das Magengift Metaldehyd und kann bereits in kleinen Mengen tödlich sein. “Gartenfreunde mit Kindern oder Heimtieren sollten es auf keinen Fall verwenden”, …
Quelle: http://www.tierarztblog.com/

Weiterhin schreibt der Blog:

… Bei einer Schneckenkorn-Vergiftung entscheiden Minuten über Leben und Tod, denn die Latenzzeit ist kurz: Nach 30 bis maximal 60 Minuten lässt sich das Gift nicht mehr aus dem Körper entfernen. …
Quelle: http://www.tierarztblog.com/

Metaldehyd

Auf der Website von www.tierschutz-ring-traunstein.de (externer Link) fand ich Folgendes:

… Liegt der Wert des Metaldehyds unter 6 Prozent, muss das Schneckenkorn nicht als Gift eklariert werden. Für ein Kind können 2 Gramm, beim Erwachsenen 4 Gramm reines Metaldehyd tödlich sein. …
Quelle: www.tierschutz-ring-traunstein.de

Wer mehr über Metaldehyd wissen will findet es hier auf dieser Website www.vetpharm.uzh.ch (externer Link)

“Witzig” fand ich den Satz von Hausgarten.net

… Der Hund sollte im Garten stets nur unter Aufsicht sein, damit er von den Stellen mit Schneckenkorn ferngehalten wird …
Quelle: Hausgarten.net

Der/Die Autor/in hat wohl keinen Hund. Wie schnell ist die Hundenase unten und in einer fast schon Superman gleichen Geschwindigkeit hat der Hund etwas vom Boden aufgenommen und runter geschlungen.

Antworten auf meine Fragen

Von den ganzen Firmen, die ich angeschrieben hatte, mit einem für Haustierhalter doch sehr wichtigem Anliegen antworteten als einzige Firmen COMPO und Bayer Garten.

COMPO

Der Mensch, der mir die E-Mail schrieb, warnte mich als Hundehalter vor dem Produkt, wenn ich den Hund nicht von dem behandelten Gebiet fern halten kann und gab mir eine Alternative an die Hand, um der Schneckenplage Herr zu werden.

Er schrieb:

… Ja, Schneckenkorn ist giftig für Hunde und Katzen. Sie dürfen es auf keinen Fall fressen. Sollten Sie Haustiere nicht fernhalten können, setzen Sie es nicht ein. Hunde dürfen nicht mehr in den Garten, solange die Körner im Garten liegen. …
Quelle: Antwort E-Mail von COMPO

Ich gebe zu, ich war überrascht, dass eine Firma vom eigenen Produkt abrät, zumal man in der Presse ja nur von skrupellosen und über Leichen gehende große Firmen lesen kann. Und man mag im ersten Moment auch denken, es ist geschäftsschädigend, wenn man abgehalten wird, ein Produkt zu kaufen. ABER ich finde COMPO nun viel sympathischer als zuvor. Und wenn die oben genannten Firmen alle ein Produkt anbieten, würde ich durch diese gute Beratung eher ein COMPO-Produkt erwerben.

Bayer Garten

Der Mensch, der die E-Mail bei Bayer Garten schrieb, formulierte sehr schwammig. Er schrieb:

.. Der natürliche Wirkstoff von Schneckenkorn Biomol (Eisen-Ortho-Phosphat) richtet bei Haustieren in der Regen keinen Schaden an. …
Quelle: Antwort E-Mail von Bayer Garten

Da muss dann jeder Hundehalter für sich selbst entscheiden, ob ihm “in der Regel” sicher erscheint oder nicht. Ich für meinen Teil, als ein Hundehalter, der seinen Hund liebt und ihn als Familienangehörigen sieht, empfinde die Aussage “in der Regel” einfach als nicht sicher genug!

Weiter wurde geschrieben:

… Das Ködermaterial enthält nichts, was für einen Hund attraktiv wäre, so dass es zu einer Aufnahme von einer größeren Menge kommen könnte. …
Quelle: Antwort E-Mail von Bayer Garten

Ob das so stimmt, kann ich nicht beurteilen. Mein junger Neufundländer nimmt ständig irgendwas auf und wenn ich ein Produkt im Garten rum liegen habe, das “in der Regel” nicht giftig ist, und ich dazu noch nicht weiß, ab welchen Mengen die “Regel” gebrochen ist, lasse ich die Finger davon.

Einen alternativen Tipp gab es von Bayer Garten nicht.

Ich bin zu ängstlich, um dieses Schneckenkorn auszubringen, auch wenn es vielleicht “in der Regel” nicht schädlich für Hunde ist.

Nacktschnecken Foto von Fotolia: Nacktschnecken Invasion © openlens
Nacktschnecken Foto von Fotolia: Nacktschnecken Invasion © openlens

Mein Fazit …

aus diesen zwei Antworten von den Firmen, der Recherche im Internet und den Gesprächen mit betroffenen Hundehaltern, ist, dass ich KEIN Schneckenkorn in meinem Garten ausbringen werde und auch meine Hunde nicht in Gärten lasse, in denen Schneckenkorn ausgebracht wird.

Erfahrungsberichte von Hundehalten, die ihren Schneckenkorn verseuchten Hund über Tage in Tierkliniken ums Leben kämpfen gesehen haben, reichen mir.

Alternativen zum Schneckenkorn sind laut Wikipedia:

  1. Schneckenzaun
  2. Schneckenkragen
  3. Bierfalle
  4. Ansiedelung und Schutz natürlicher Fressfeinde der Schnecke, zum Beispiel Igel, Frösche, Eidechsen, Blindschleichen, Spitzmäuse
  5. Absammeln
  6. Eine tierfreundliche, Naturschutz-konforme und effektive Möglichkeit ist das Besprühen der Pflanzen mit einer Lösung aus Lebermoosextrakt und Wasser. Prof. Dr. Jan-Peter Frahm vom Botanischen Institut der Universität Bonn hat nachgewiesen, dass Schnecken solcherart behandelte Pflanzen selbst dann meiden, wenn ihnen keine weitere Nahrungsquelle zur Verfügung steht. Der Schutz sollte nach starken Regenfällen erneuert werden. Die Lösung ist sehr ergiebig, einfach anzuwenden und kostengünstig.
  7. Koffein-Schock: 1-2 Prozent Koffein wirkt tödlich auf Schnecken

Laufenten?

Was ist denn mit den Laufenten? Fressen die nicht Schnecken? Wobei meine Hunde würden sicher gerne die Laufenten fressen. Also sind Laufenten auch keine gute Idee. Und der Selbstversorger hat sich ebenfalls Gedanken zu den Laufenten gemacht.

Tipp vom COMPO Mitarbeiter

Den Tipp vom COMPO Mitarbeiter möchte ich euch nicht vorenthalten:

“Legen Sie Bretter aus, darunter suchen die Schnecken tagsüber Schutz. Morgens können sie abgesammelt werden.”
Quelle: Antwort E-Mail von COMPO

Wirkt! Haben wir ausprobiert. Der dicke Ast, den ich hingelegt habe, war tagsüber voll mit den Schnecken. Nur ernsthaft: Wohin dann mit denen? Wir haben den Ast nun in die entlegendste Ecke vom Garten getragen und hoffen, die Schnecken bleiben da.


 

News 06.06.2014: Zulassung des Schneckenkorns Mesurol widerrufen


 

Quelle der Bilder

Schneckenkorn © petrabarz
Nacktschnecken Invasion © openlens

10 Gedanken zu „Schneckenkorn, der blaue Tod“

  1. Vielen Dank für deinen Blog und den Artikel über schneckenkorn. Gestern ist unsere geliebte 10monate alte Hündin vor den Augen meiner Mutti einen qualvollen Tod gestorben. Unsere andere Hündin, 10 Jahre alt, wurde von meinem Vater in die Tierklinik nach Pirna gebracht. Sie hat gekämpft und hat es überstanden. Ihr geht es gut und sie ist wieder zu Hause. Über den Tod unserer jungen Hündin sind wie zu tiefst schockiert und sehr traurig. Das Schneckenkorn kam von der Firma Bayer Garten. Ich bin verärgert über die Stellungnahme dieser Firma und werde diese ebenfalls noch kontaktieren. Schade, dass diese Firma nicht zur Rechenschaft gezogen werden kann, schließlich ist es nicht der erste Fall bei dem ein Tier ums Leben kommt. Auf der Verpackung stand „schont Haustiere und „Vögel“. Hauptsache der Profit rechnet sich für diese Firma.

    1. Hallo,
      auch unser Hund zeigt Anzeichen einer Vergiftung. Wir waren
      im Urlaub da ging es los. Viel Wasser lassen, schlapp und müde,
      scheinbar Schmerzen wenn er irgendwo runter sprang und zum
      Schluss hat er wenig und ganz schlecht gefressen. Zwischzeitlich sind wir beim Arzt in Behandlung. Der Hund(Parson Jack Russell 7 Jahre) ist immer noch schlapp und verweigert im Moment das
      Fressen ganz. Organge sehen noch gut aus, aber er hat etwas
      schlechte Leberwerte und einen sehr hohen Klaziumwert.
      Ich hatte auch Schneckenkorn verwendet eigentlich nur in
      einem Hochbeet, aber es kann ja vom Regen auch runter
      gespült werden. Genau wissen ob es von Schneckenkorn
      kommt kann man nicht sagen, aber ich werde es nicht mehr
      verwenden. Ich kann nur raten Finger weg von allen Giften
      wenn man Tiere hat, denn SIE müssen leiden und man kann
      nicht helfen. Das mit Deiner Hündin tut mir sehr leid.
      Viele Grüsse Heike

  2. Hallo, erst mal, sicher macht es betroffen zu hören, dass die Hund zu schaden gekommen sind. Nur, so frage ich mich, wie haben die Hunde zu dieser doch recht großen Menge an Schneckenkorn Zugang finden können? Denn wenn man die Packungsanleitung durchliest und sich an die vorgeschriebenen auszubringenden Dosierungen hält, ist das schlicht unmöglich. Ich verwende Compo , Wirkstoff Metaldehyd und dieser Wirkstoff ist in knapp 4 Prozent in dem Schneckenkorn vorhanden. Die für den Menschen tödliche Dosis wäre lt. Packungsanweisung auf einer Fläche von ca. 120 qm auszubringen. Wie um alles in der Welt soll das von einem Hund aufsammelbar sein. Da stirbt der doch eher an dem ganzen mit dazu gefressenen Dreck! Sind Sie sicher, dass der Hund weder einen Aschenbecher (Zigarettenkippen) geleert, noch Maiglöckchen, weder Eibe noch Eisenhut gefressen hat? Die Liste ließe sich beliebig fortführen, selbst ca. 1-2 kg grüne angekeimte Kartoffeln sind tödlich giftig, ebenso 0,5 bis 1g Salz pro kg Körpergewicht und 10 Liter Mineralwasser. Es kommt immer auf die Dosierung an und deshalb sollte doch ein sorgfältiger Umgang Pflicht sein. schöne Grüße

  3. Guten Tag,

    ich habe neulich von meiner Biogärtnerin einen weiteren Tipp erhalten gegen Nacktschnecken. Sie besprüht ihre Pflanzen regelmässig mit dem Homöopathikum „Helix Tosta“. Sie erklärte mir, dass die Pflanzen daraufhin, nach einer Weile für die Schnecken nicht mehr apetitlich seien.

    Von der Bierfalle würde ich abraten, denn eines ist unbedingt zu beachten: Schnecken haben ein sehr gutes Geruchssystem. Daher kann es durchaus sein, dass das für sie stark riechende Bier weitere Kollegen aus der ferneren Umgebung anlockt.
    Daher bringt übrigens auch die Methode, Schnecken mit der Schere zu morden nix. Denn abgesehen davon, dass sie gute Schnupperer sind, sind sie auch Kannibalen. Der Leichengeruch lockt ebenso weitere Artgenossen an.

    Zu der Methode des Einsammelns, die ich auch vorziehe, habe ich gelesen, dass Schnecken, erst wenn man sie ca. 200 m weiter wegbringt, nach dem Einsammeln -also evtl. in den nächsten Wald- nicht mehr zurück finden. Alles darunter dauert vielleicht aber sie schaffen es (aus eigener Erfahrung!!!).

    Beste Grüsse und fröhliches Gärtnern!

  4. Wie sie schon treffend geschrieben haben, beziehen sie sich rein auf die Angabe des Herstellers, warum auch immer.
    Ich persönlich höre lieber auf die Erfahrungen der Kunden.

    Unsere Katze spielt hier gerade auf dem Balkon und wenn ich mir überlege das sie wegen einer Herstellerangabe eine tödliche Vergiftung erleidet….

  5. Hallo,
    wir haben am Samstag das Schneckenkorn von Neudorff gekauft, da auf der Packung stand, dass es unbedenklich sei für Haustiere.
    Am Sonntag verstreuten wir dieses Korn bei uns im Garten kurz danach ließen wir unseren Hund wieder raus.
    In einen unbeobachteten Moment schnupperte sie über die Wiese und nahm dadurch paar Körner auf.
    Nach einer Stunde hatte sie Ausfallerscheinungen und starkes hecheln.
    Daraufhin fuhren wir sofort zum nächsten Tierarzt.
    Dieser meinte es könnte nur durch diese Körner stammen.
    Es war fraglich, laut Aussage durch den Tierarzt ob sie die Nacht überhaupt überlebt.
    Unser Hund hat die Nacht zum Glück überlebt……

    Daraufhin verständigten wir die Firma Neudorff was unserem Hund durch ihren Produkt passiert ist und sie waren sehr uneinsichtig und meinten, dass dieses Produkt nicht schädlich sei.

    Fazit zu diesem Produkt ich würde es nicht weiterempfehlen!

  6. Hallo,
    auf der Suche nach Informationen zu Biomol habe ich diesen Blog gefunden.
    Ich habe vor knapp 3 Wochen mit dem Einsatz von Biomol begonnen. Also Schnecken finde ich nur noch vereinzelt. Den Hund interessiert dieses blaue Korn überhaupt nicht .Es ist allerdings auch nicht überall im Garten verstreut, sondern nur an Neuanpflanzungen im Beet. Aber…….ich habe ein treues kleines Mäuschchen , das regelmäßig dieses Beet besucht. Und… es labt sich regelrecht an diesem Schneckenkorn. Sie lebt. Andere Nebenwirkung ,wie Fortpflanzung, Magenschmerzen der Maus kann ich nicht feststellen. Sie ist putzmunter. Nebenbei frisst wohl noch den Rest der Schnecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.