Als erstes muss man mühsam die Kerne entfernen

Hagebutten-Brotaufstrich

Vor dem Schlemmen kommt der Schweiß!

Als ich meinen Freunden das erste Mal meinen selbstgemachten Hagebutten-Brotaufstrich gab, waren sie nicht gleich Feuer und Flamme. Von „öhm, ich habe keinen Hunger“ über „Ich mache Diät“ bis „hab ne Allergie“ war jede Ausrede dabei, um die Hagebutten nicht kosten zu müssen.

Wer mich kennt, weiß, dass ich keine Ausrede gelten lasse und so lange nerve, bis alle aufgeben 🙂 Ist ja nur zu ihrem Besten!

Was soll ich sagen? Inzwischen muss ich meinen Hagebutten-Brotaufstrich verstecken, wenn ich selbst auch etwas behalten möchte.

Aus meinen ca. 3 kg frisch gepflückten, ungespritzen Hagebutten werden nach dem Entkernen etwa 1,5kg Hagebuttenhälfen.

Als erstes muss man mühsam die Kerne entfernen
Als erstes muss man mühsam die Kerne entfernen

Von den Hagebutten mit einem scharfen Messer die Enden anschneiden und die Frucht halbieren. Dann die Kerne herauskratzen.

(Ich ziehe dazu ein paar Handschuhe an.)

Hagebuttenhälften
Hagebuttenhälften

Viele kochen jetzt die Hagebutten in Wasser, aber ich koche sie in Orangensaft. Am besten einen selbstgemachten. Gekauft geht aber auch.

Manchmal sind die Hagebutten eher trocken, und du brauchst mehr Orangensaft, und manchmal reicht ein wenig. Das musst du selbst ausprobieren. Die Hagebuttenhälften müssen ungefähr eine Stunde vor sich hin köcheln, dabei dürfen sie nicht anbrennen.

Hagebuttenhälften im Topf
Hagebuttenhälften im Topf

Nachdem die Hagebuttenhäften weich geworden sind,  kannst du sie einfach mit einem Pürierstab pürieren und anschließend durch ein Sieb streichen. Ich habe eine Flotte Lotte und nehme daher diese.

In der flotten Lotte
In der flotten Lotte

 

Gelierzucker kommt dazu
Gelierzucker kommt dazu

Wenn das Hagebuttenpüree abgekühlt ist, bereite ich es nach Packungsbeilage mit Gelierzucker zu.

Lecker Hagebutten Brotaufstrich
Lecker Hagebutten-Brotaufstrich

Ab in Gläser und vor den gierigen Freunden verstecken *g*

Viel Spaß beim Nachkochen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.