Eine kleine Weltreise für gute erste Schuhe

Unser Sohnemann bekommt nun endlich seine ersten Schuhe! Natürlich kaufen wir die in einem Fachgeschäft.
Nicht, dass ich persönlich was gegen Schuhketten habe, nein ich bin bekennende Deichmann Kundin und später bekommt mein Sohn sicher auch von diesem Schuhladen Schuhe, aber nicht die ersten!

Für die ersten Schuhe wollte ich in ein alteingessesenes Fachgeschäft mit Verkäufern, die richtig viel Ahnung haben, aussuchen.
Die ersten Schuhe sind, so finde ich, sehr wichtig. Der Fuß ist noch so weich und biegsam. Da will man nicht durch Unwissenheit zukünftige Probleme schaffen.

In Wilhelmshaven kennen wir uns noch nicht so gut aus und sind daher auf das internet angewiesen, um Läden zu finden. Ich hatte mir ein Schuhfachgeschäft raus gesucht und dort gleich mal angerufen.
Leider hatten die die Kinderschuhe aus dem Programm genommen und konnten mir damit nicht weiterhelfen.
Ich wurde bei zwei Schuhfachgeschäften in Oldenburg fündig. Am nächsten Tag sind wir gleich zu dem hin, der am Telefon sympatischer klang.

Merke: Freundlichkeit, auch am Telefon, zahlt sich aus.

Oldenburg ist zwar eine kleine Ecke weit entfernt, aber mein Mann fährt gerne Auto, und wir konnten es bequem noch mit einem IKEA-Hotdog  verbinden.

Das Schuhfachgeschäft war klein und gemütlich! Die Verkäuferin Frau N. war herzallerliebst und ausgesprochen hilfsbereit.
Sie hatte unglaubliche Geduld mit unserem kleinen Querkopf und hat schnell sein Vertrauen erobert. Erst wurden die Füße einzeln vermessen und dann probierte er viele Schuhe an. Der Kleine lief mit jedem Paar ein paar Runden im Laden, um zu sehen, ob er mit dem jeweiligen Paar zurechtkommt. Einige Schuhe sind gleich beim Anprobieren aussortiert worden und einige nach einer Runde durch den Schuhladen. Am Ende haben zwei Paar gut gepasst, und der kleine Mann ist damit im Laden rumgeflitzt, als hätte er schon immer Schuhe am Fuß gehabt.

Natürlich konnte ich mich nun nicht für ein Paar Schuhe entscheiden und kaufte beide.
In ein paar Wochen sind wir wieder in Oldenburg, um den Fuß noch einmal vermessen zu lassen und um dann zu entscheiden, ob er die Schuhe noch eine Weile tragen kann oder ob er ein paar Neue braucht.

Ich kann jedem nur raten, sich in einem Schuhfachgeschäft beraten zu lassen – so viel teurer ist es auch nicht. Die relativ weite Anreise hat sich für uns gelohnt.
Alles in allem haben die beiden Paar Schuhe weit unter 100 Euro gekostet. Wobei ich gestehen muss, in dem Schuhfachgeschäft war zu der Zeit, für uns überraschend, eine Rabattaktion, und wir bekamen ein Paar Schuhe zum halben Preis.


Schuhhaus Marion Kolodziej
Klingenbergplatz 16
26133 Oldenburg
(0441) 439 98
www.schuhhaus-kolodziej.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.