Center Parcs Bispinger Heide

Center Parcs Bispinger Heide – letzter Urlaub zu dritt.

Anfang März sind wir mit unserem 1-jährigen Sohn ein paar Tage zum Center Parcs Bispinger Heide gefahren.

Als wir letzten September mit der Familie in Bispingen gewesen sind, hat mein Göttergatte beim abendlichen Bingo den Hauptpreis, 250 Euro Gutschein für den nächsten Urlaub, gewonnen. Dadurch, dass ich nach unserem letzten Urlaub in einigen Portalen von unseren Erfahrungen im Center Parcs Bispinger Heide berichtete, bekamen wir noch drei Gutscheine zu je 25 Euro.

Diese wollten wir dann sofort für den nächsten Urlaub einlösen. Wenn erst einmal „Nummer 2“ auf der Welt ist, so dachten wir uns, fällt ein Urlaub die ersten Monate nach der Geburt aus. Wir haben uns auf der Webseite von Center Parcs Bispinger Heide einen Reisetermin ausgesucht. Da wir Gott sei Dank noch nicht auf die Schulferien angewiesen sind, konnten wir unseren Wunschtermin frei wählen! Der fiel aus Gründen, die ich inzwischen nicht mehr weiß, auf Anfang März. Im Nachhinein war es die perfekte Urlaubswoche für uns. Wir hatten Sonne, Schnee und nur ganz wenig Regen. Dann suchten wir ein VIP Haus aus, und zusätzlich noch ein Abendessen-Arrangement. Unsere Wahl fiel auf „4 Tage Abendbuffet „. Im VIP Haus, das wir uns aussuchten, gab es jeden Morgen Brötchen direkt ans Haus. Demnach mussten wir uns selbst nur noch ums Mittagessen kümmern. Da ich im letzten Urlaub so unglaublich viel Freude mit dem E-Car hatte, musste das diesen Urlaub NATÜRLICH auch mitgebucht werden.

Schnell alles auf einem Zettel notiert und bei der Service-Hotline vom Center Parcs Bispinger Heide angerufen und den Urlaub gebucht. Die Gutscheine haben wir per Einschreiben an Center Parcs Bispinger Heide geschickt, und ein paar Tage später wurden diese dann im Kundenlogin gut geschrieben! Das lief alles total unkompliziert und machte schon bei der Anmeldung Lust auf den Urlaub.

Koffer packen!
Koffer packen!

Am Tag vor dem Urlaub (ja, definitiv viel zu spät.) haben wir gepackt. Das ist die Hölle, mein Göttergatte fand, wir hätten viel zu viel Klamotten eingepackt und ließ sein Missfallen das eine oder andere Mal mehr oder weniger genuschelt im Raum stehen. Ich fand es viel, viel, viel zu wenig.

Aber mal ehrlich: Man weiß doch nie 100-prozentig, wie das Wetter wird. Man muss doch auf alle Eventualitäten vorbereitet sein. Dann muss man mindestens ein Outfit für einen schicken Anlass haben. Wer weiß, ob man nicht an den „Kapitänstisch“ eingeladen wird.
Schlussendlich hatte er natürlich recht. Wir haben vielleicht die Hälfte aller eingepackten Kleidungsstücke gebraucht. Aber ich werde nächsten Urlaub natürlich wieder viel zu viel einpacken! Das ist mein Recht als Frau und Mama 🙂

Unser Haus für die nächsten Tage
Unser Haus für die nächsten Tage

Dank des E-Tickets, welches man sich ganz leicht im internen Bereich des Center Parcs Bispinger Heide runterladen kann, war das Einchecken ein Kinderspiel. Gleich vorne am Eingang bekamen wir alle Unterlagen und die Schlüssel zum Haus. Da wir vorher schon die Hausnummer kannten, konnten wir im Vorfeld anhand des Online zu findenden Lageplan, sich auf Anhieb zurecht zu finden.

Für das Ein- und Ausladen darf man im Park parken. Da muss man versuchen, so weit am Rand zu parken wie es eben geht. Große Steine stellen für einen geübten Autofahrer aber keine Probleme dar.

Wohnzimmer
Wohnzimmer

Schneller als das Einladen, war das Ausladen von unseren Koffern bewerkstelligt. Das VIP Haus war ein Katzensprung vom Market Dome entfernt und war gemütlich eingerichtet. Die Betten waren frisch bezogen, Handtuch Pakete lagen auf den gemachten Betten. In der Küche fanden wir ein kleines Willkommenspaket mit Spülmaschinentapps, Schwamm und Wischtüchern vor. Im Badezimmer war ein kleines Paket mit Duschgel und Co. platziert. Wow und was für ein tolles Badezimmer! Dazu komme ich aber später. Das einzige, was bei der Ankunft nicht so schön war, war dass unser Haus kälter als der Kühlschrank war. Doch fix die Heizungen angemacht, und das Haus konnte aufwärmen, bis wir mit dem E-Car zurück kamen.

Nach dem schnellen Ausladen brachten wir das Auto zurück zum Parkplatz und dachten, neben dem Infocenter bekommen wir wie beim letzten Mal das E-Car. PUSTEKUCHEN. Die sind umgezogen, und zwar neben den Market Dome. Der Weg dahin ist nun nicht sehr weit, aber Schwanger mit einem Einjährigen, der noch nicht gut laufen kann, und zu allem „Übel“ aber gerne laufen will, ist es schon eine kleine Ecke. Und zu allem Überfluss hatten wir nur noch 20 Minuten Zeit, bevor die Ausgabestelle für unter anderem Golfautos schließt. Das hat mich gestresst, obwohl ich mir diesen Urlaub geschworen habe, mich auf keinen Fall stressen zu lassen. Geschafft haben wir es natürlich in den 20 Minuten, und dann hatten wir unser E-Car, und ich war im 7. Himmel.

Unser E-Car
Unser E-Car

Da uns die Dame am Eingang leider nicht sagen konnte, ob man zum Abendbuffet einfach so hingeht oder sich vorher anmelden muss, sind wir noch fix in den Market Dome gegangen, um uns sicherheitshalber zum Essen anzumelden.

Buffets der Woche
Buffets der Woche

Auch das war ein Ding von keiner Minute. Die Dame am Tresen war, wie eigentlich alle im Center Parcs Bispinger Heide, sehr freundlich und wir konnten nach der Anmeldung noch etwas im Market Dome bummeln.

Am Abend konnten wir dann das erste Mal das Buffet genießen. Die Auswahl beim Essen war mehr als ausreichend und als Abschluss hat sich mein Mann, obwohl wir zuckerfrei leben, noch eine Zuckerbombe gegönnt. Und warum auch nicht? Wir haben schließlich Urlaub.

Zuckerbombe
Zuckerbombe

Damit war dann auch unser 1. Tag im Urlaub zu Ende.

Müde
Müde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.