Flames of Water in Schillig

Wow, einfach nur W O W! Besser als ein Feuerwerk! Wunderschön! Beeindruckend! Gigantisch! Krass! Megageil! Ohhhh! Ahhh!

Um nur ein paar Ausrufe der Menschen inklusiv unsereins aufzuzählen.

Wir haben am 28. Juli 2018 Flames of Water in Schillig angesehen. Leute, was soll ich sagen – 2019 sind wir wieder dabei!


Auf dem Weg nach Schillig hatten wir einklein wenig Bedenken bezüglich des Wetters, aber bis kurz vor Schluss der Veranstaltung war uns der Wettergott gewogen.

Wunderschöner Sonnenuntergang in Schillig

„Flames of Water“ waren ein Programmpunkt beim 10. Friesenfestival im Wangerland.

Es tummelten sich am Stand Junge und Jungebliebene bei Livemusik und gutem Essen. Auch für Aktion war gesorgt, so kam kein Besucher zu kurz.

Schnell noch einen Hamburger, bevor „Flames of Water“ losgeht. Wir sind schon etwas aufgeregt, denn die Leute um uns herum schwärmen in den höchsten Tönen von diesem Event.

Langsam nähert sich die Uhr der 23. Wir schlendern gemütlich „norddeutsch“ zum Veranstaltungsort.

Dort beobachten wir gespannt die Damen und Herren, die noch an der Installation werkeln.
Eigentlich sieht diese Konstruktion nicht so beeindruckend aus. Es sind etliche Metallgestelle, die im Wasser stehen.

Doch dann geht es los! BÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄM

Es zog mich sofort in den Bann. Toll! In der Tat ist es 10000000000000000000000 Mal besser als ein Feuerwerk. Die Musik traf nicht ganz meinen Geschmack, aber das ist auch nicht leicht. Dennoch konnte ich die Augen nicht von dem Spektakel lassen.

Es knallte nicht, ich hatte keine Sekunde Angst, einen verirrten Böller abzubekommen.

Diese Farben …. Achhhh es war schön. Ich freue mich EXTREM auf 2019. „Flames of Water“ ist tatsächlich ein alternatives Feuerwerk.

Seid ihr 2019 auch dabei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.